Euroweb

Die Euroweb Internet GmbH aus Dsseldorf verklagt meinen Mandanten, einen kleinen Unternehmer aus Dresden.

Als Referenzkunde sollte er dienen – sagt der Vertriebsmitarbeiter im Au??endienst -, deswegen seien werde fr ihn kostenlos eine professionelle Internetseite mit 1-Minuten-Video erstellt. Das Video wrde normalerweise 11.000 Euro kosten, die Website mit 25 Unterseiten wrde normalerweise 8.500,00 Euro kosten, die Suchmaschinenoptimierung 1.800,00 Euro.

Das alles solle er kostenlos bekommen, als Referenzkunde. Er msse nur die Monatspauschale von 200,00 Euro bei einer Vertragslaufzeit von 48 Monaten zahlen.

Dumm nur, dass mein Mandant die Angaben nicht berprfen kann: sein Internet geht gerade nicht. Am nchsten Tag geht das Internet wieder, mein Mandant schaut sich um, fllt fast um und schreibt eine „au??erordentliche Kndigung“ an Euroweb – die dort nicht akzeptiert wird.

Nun klagt Euroweb seine erste „Jahresvergtung“ ein.

Wer sich im Internet bewegt, sollte aber auch mit dem Internet rechnen: recht viele und ntzliche Informationen fr den Rechtsanwalt, der eine Klageerwiderung erstellen muss, finden sich da.

Danke an andere bloggende Kollegen.

7 comments to Euroweb