Verflucht

Die deutsche Rechtssprache kann manchmal etwas kompliziert sein, insbesondere für Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Im Ergebnis hat die Mandantin aber den gerichtlichen Ratenzahlungsvergleich mit Verfallsklausel (wenn der Schuldner…

Überlastete Gerichtsvollzieher

Auf meine Anfrage, was aus einem Zwangsvollstreckungsauftrag aus Juli 2014 geworden ist, antwortet mir der zustndige Gerichtsvollzieher heute: Da sich durch die Reform der Sachaufklärung völlig neue Wege und Bearbeitungsfristen…

Das falsche Konto

Auf das anwaltliche Mahnschreiben meldet sich der Schuldner sofort, bittet um Ratenzahlung. Also wird ihm eine Ratenzahlungsvereinbarung zugesandt, die er unterschrieben zurückschickt. Zahlung soll jeweils zu 15. eines Monats auf…

Jeden Tag reicher - durch Schulden

Der Berliner Kollege Hoenig weist auf ein „interessantes“ Angebot hin mit zahlreichen „Schuldnertips“: Es werden auf dieser Seite Ratschläge erteilt, wie man an die Leistung anderer Menschen kommt, ohne dafür eine Gegenleistung…

Nigeria und Portugal

Die Nigeria-Connection hat neuerdings eine Niederlassung in Portugal und in Spanien, denn mich erreicht ein Brief aus Lissabon. Meine arme, mir bislang völlig unbekannte „Verwandte“ leidet an Krebs und möchte mir…

Schein und Sein

… und dann war da noch der Unternehmensberater und Coach, der mit großer Werbung und aufwendig gestalteten Internetseiten „Erfolgsberatung“ anbietet, „empfohlen für Unternehmen ab einer halben Millionen Euro Jahresumsatz“. Und…

Wer lesen kann ... Teil 2

Über den Kollegen, der mittels Tatbestandsberichtigung die Urteilsgründe ändern wollte, hatte ich hier berichtet. Nun ist die zu erwartende Entscheidung des Gerichtes da: Der Berichtigungsantrag ist unzulässig. Nach § 320 Abs.…

Berufsbild des Anwalts

Der Kollege RA Melchior aus Wismar berichtet über die Klage der Stuttgarter Richter zur steigenden Arbeitsbelastung. Dazu meint ein Kommentator: Wenn Richter arbeiten, dann arbeiten sie. Was Anwälte Arbeit nennen, besteht…

Der Chef der Drückerkolonne

Der BGH (Urteil vom18.06.2014, AktenzeichenI ZR 242/12) hat den Geschäftsführer von der Verantwortung für wettbewerbswidrige Handlungen seiner Gesellschaft weitgehend freigestellt: Was war geschehen? Die Klägerin ist ein Gasversorgungsunternehmen, das Verbraucher…