Handcuffs and euro money.

Fake-Rechnungen

Wieder einmal ist hier eine Fake-Rechnung eingegangen, dieses mal von einer Firma “United Hosting Deutschland” über “Domain-Registrierung 2020/2021” über 169,60 Euro. Natürlich werde ich diese Rechnung, die keinerlei Grundlage hat, nicht bezahlen. Ich kann mir aber vorstellen, dass gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen derartige Rechnungen einfach bezahlt werden und der Betrüger einen hübschen Gewinn einstreicht.

Woran erkennt man aber solche Fake-Rechnungen?

  • Sie haben von der Firma noch nichts gehört, aber sie heißt so ähnlich wie eine Firma, mit der Sie einen Vertrag haben (hier: “United Hosting Deutschland” klingt ähnlich wie “United Domains” oder “Host Europe”)
  • Es fehlen Angaben zur Rechtsform, Adresse und Kommunikationsverbindungen dieser Firma
  • Die abgerechnete Leistung ist sehr allgemein beschrieben (hier: “Domain Registrierung Zeitraum 2020/2021”)
  • Zahlung soll auf ein ausländisches Bankkonto erfolgen (hier bei der spanischen BANCO SANTANDER, S.A.: IBAN ES98 0049 7241 4126 1000 1749)

Wenn eine Zahlung auf solche eine Fake-Rechnung geleistet wird, ist sie nur so schwer wieder zurückzuholen, dass die Kosten dafür das Ergebnis oft deutlich übersteigen. Also immer bitte genau prüfen, was da so an Rechnungen eintrudelt.

Dieser Beitrag hat 37 Kommentare

  1. Vielen Dank für diese Information. Auch wir haben am 07.02.2020 solch eine Rechnung bekommen.

  2. Jan Oswald

    Auch erhalten! Und natürlich nicht bezahlt!
    Die Rechtschreibung ist schon alleine erschreckend, abgesehen von dem Motiv hinter der Fake-Rechnung.
    Die Frau Sofia Schmidt ist genau so erfunden wie die ganze Firma.

  3. Riedel

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Unsere Firma hat auch so eine Mail bekommen und die Kollegin hätte fast bezahlt da für mich kurz vorher ein neuer E-Mail Account angelegt wurde.

  4. Ute

    Ja, kam bei mir heute auch an….

  5. Harald Rautenberg

    Lieben Dank für Ihren Hinweis. Hatte heute auch so eine Rechnung. Werde sie ignorieren.
    Gruß aus Berlin, Harald.

  6. Lucas

    Vielen Dank für diese Information, wir als kleines Unternhemen, haben genau diese E-Mail erhalten. Deshalb bin ich jetzt sehr beruhigt und danke Ihnen vielmals.

  7. Beier

    Das ist echt die Härte. Habe auch so eine Re bekommen. Danke, dass Ihr auf den Fake hinweist. Habe meine WebBEtreuer beauftragt, meine Seite zu überarbeiten. Dann kam die FakeRechnung. Da könnte es einen Zusammenhang geben.

  8. Vielen Dank für Ihren Artikel zu diesem Thema. Heute ist bei uns eine solche Rechnung eingegangen. Die Rechtschreib – und Ausdruckfehler in der Rechnung sind schon recht auffällig. Diese, verbunden mit Ihren Hinweisen geben Sicherheit diese Gaunerei zu löschen. Ich glaube auch, dass viele Kleinunternehmen, Handwerksbetriebe und Gewerbetreibende schon auf den Leim gegangen sind, ähnlich den Einträgen in irgendwelche Branchenbücher o. ä. Aus diesem Grund, nochmals einen herzlichen Dank und viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr.

  9. Ridschie Blanko

    Ich staune immer wieder, wie solche Betrüger ungesühnt und völlig sicher im Internet ihr Arbeit verrichten können können. Wo ist da der Gesetzgeber? Wo sind die zuständigen für Straftaten ermittelnden Behörden?

  10. Oliver Bender

    Guten Morgen Herr Hänsch.

    Vielen Dank für den Hinweis in Ihrem Blog, hatte heute auch eine solche Rechnung in den E-Mails und es kam mir direkt “seltsam” vor, sodass ich gegoogelt habe und auf Ihren Bericht gestossen bin.

    Grüsse aus dem Saarland,
    Oliver Bender

  11. Barbara Lüttich

    Guten Tag, heute erreichte mich per Mail auch so eine Rechnung. Es ist auch kein Rechnungsempfänger ausgewiesen.
    So eine Rechnung würde ich ohnehin nicht bezahlen. Und im Briefbogen-Vordruck steht keine Angabe des Gerichtes, wo sie registriert werden soll.
    Es erfolgte ein Hinweis, dass die Rechnungen nur noch per Mail versandt werden.

    Hoffentlich zahlt da niemand drauf. Beste Wünsche

  12. Hubrig

    Ich habe auch schon 2 Rechnungen erhalten, eine im Februar und eine im März.
    Ich bezahle nichts.

  13. Ich betreue relativ kurz einen Kulturverein und habe gestern (!!!) die Rechnung an die Santander Bank überwiesen, in der Annahme, dass das die Webbetreuer sind. Heute Nacht kamen mir Zweifel, wegen Rechnungsanschrift und keine weiteren Angaben. Was kann ich jetzt machen?

    1. jens haensch

      Hallo Frau Hachenberg, es bleibt Ihnen wohl nur der Gang zur Polizei. Versuchen Sie, ob das Geld über Ihre Bank zurückgebucht werden kann. Ansonsten dürfte das Geld zumindest auf kurze Sicht verloren sein.

    2. Wendler

      Hallo Susanne Hachenberg, ich hatte auch so eine Rechnung auf dem Tisch. Ist bei uns so üblich, dass es im Vorfeld von anderen geprüft wird und ich nur überweise. Habe diese Rechnung auch überwiesen. 4 Tage später kam das Geld zurück…Grund wurde keiner angegeben. Also bitte noch abwarten….

  14. Roth Monika

    Heute habe ich eine Rechnung per E-Mail erhalten. 9.März 2020
    Habe Frau Sofia Schmidt per E-Mail geschrieben,
    Ich habe nichts bestellt, Ich bezahle auch nichts.

  15. Lukas

    Hallo es gilt zu beachten, dass es sich nicht um United-Hosting.eu handelt – da wir im nicht-kommerziellen Bereich nur kostenlosen Webspace anbieten und daher auch keinerlei Rechnungen ausstellen!

  16. Dr. Steffen Spenke

    Bundesverband Wintergarten e.V.: auch bei uns ist heute eine solche E-Mail eingegangen-wurde stutzig, weil keine konkrete Domain erwähnt und fragte bei Google nach, wo ich Ihren hilfreichen Beitrag las – Danke!

    Dr. Steffen Spenke

  17. Kosima

    Ganz, ganz herzlichen Dank für die Info. Ich habe heute so eine Mail bekommen und erstmal geantwortet, dass ich eine vernünftige Rechnung mit den notwendigen Angaben haben möchte. Zum Glück hat sich das Thema jetzt für mich erledigt.
    VIELEN DANK

  18. Ich habe gestern auch so eine Rechnung bekommen. Bin darüber gestolpert weil falsches Deutsch geschrieben wird, und alles klein!

  19. Manuela Colmelet

    Vielen Dank, wir haben heute auch eine solche Rechnung erhalten, werde die Rechnung auch ignorieren.

  20. Helmut Z.

    Auch ich habe eben so ein Rechnung bekommen. Vielen Dank für den Hinweis

  21. Achim Paulsen

    Habe heute auch eine bekommen! Danke für den Blog Beitrag. Dadurch bin ich mir sicher, dass mein Verdacht auf Betrugsversuch richtig ist.

  22. Romina

    Genau die gleiche Mail haben wir heute ebenfalls erhalten. Vielen Dank für den Blogbeitrag

  23. Elke L

    Der Trick scheint zu funktionieren und die Beträge scheinen zu wachsen, die Rechnung vom 21.03. beläuft sich jetzt über 189,80 Euro. Meiner Ansicht nach sollte man schon wissen, bei welchem Provider man sich mit der Homepage eingemietet hat. Danke für den Hinweis.

  24. Holger

    Hallo am 18.03. ebenso eine Rechnung erhalten und ignoriert. Kann man solchen Betrügern in diesem Land nicht mal das Handwerk legen ?

  25. Eva

    Bei mir ging heute auch eine Rechunung über 177,90 € ein. Habe die Mail gleich als JUNK gekennzeichnet. Frage mich wie Holger, wie man diese Betrüger so schnell wie möglich fassen könnte?

  26. Alexandra Hofmeister

    Habe heute auch so eine Rechnung bekommen. 189,90 €.
    Gibt es eine Stelle wo man solche Mails hinschicken kann … zur Info an eine Art Internet-Polizei oder so ähnlich?

  27. Günter Barten

    Wie so viele, habe auch eine solche Rechnung bekommen, aber auch nicht bezahlt. Vielen herzlichen Dank für die Warnung!!
    Als hätten wir nicht schon Sorgen genung!

  28. Heinrich B.

    Unverschämt. Rechnung ging auch hier ein. Hoffentlich bezahlt sie niemand. – Und da gibt es von keiner Stelle eine Handhabe?

  29. Peter Fehrmann

    Heute auch so eine Rechnung erhalten. Stutzig gemacht hat mich, dass meine Adresse weder privat noch geschäftlich angegeben ist. 184,35 € wollten die von mir. Darüber hinaus ist im Text unten alles kleingeschrieben und irgendwo findet man dann den Hinweis, dass das ein Angebot uns keine Rechnung ist. >> Finger weg und ja nicht bezahlen!

  30. Leokadia

    Hallo in die Runde. Ich hatte schon Anst, die Rechnung zu öffnen und auszudrucken. Die Kleinschreibung und das Fehlen der Kontaktdaten ließ mich “googeln” und so kam ich auf diese Seite. Tausend Dank für die Informationen. Jetzt bin ich beruhigt.

    1. Leokadia

      Hallo in die Runde. Ich hatte schon Angst, die Rechnung zu öffnen und auszudrucken. Die Kleinschreibung und das Fehlen von Kontaktdaten ließ mich “googeln” und so kam ich auf Ihre Seite. Tausend Dank für die Information. Jetzt bin ich beruhigt

      1. Leokadia

        Hallo in die Runde. Ich hatte schon Angst, die Rechnung zu öffnen. Die Kleinschreibung und das Fehlen von Kontaktdaten ließ mich “googeln” und so kam ich auf Ihre Seite. 1000 Dank für die Information. Jetzt bin ich beruhigt.

  31. Klaus Belsner

    Auch ich habe so eine “Rechnung” erhalten. Ist es denn nicht möglich die entsprechende Zielbank zur Löschung des Kontos aufzufordern, da sie eindeutig mit Kriminellen zusammen arbeitet, wenn sie das Konto weiter zur Verfügung stellt?

Schreibe einen Kommentar

Posting teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email