“wenig sinnhafte Regelung”

Aus dem Beschluss des LG Dresden vom 07.12.2015 zu Az.: 2 T 723/15:

Die zu sehr am Wortlaut hängende Auslegung des AG Dresden, des LG Heilbronn … und des OLG Düsseldorf … schöpft ersichtlich nicht die Möglichkeiten aus, die einem Juristen zur Auslegung eines Gesetzes zur Verfügung stehen und unterstellt dem Gesetzgeber, wenn auch nicht ganz grundlos, wenig sinnhafte Regelungen zu beschließen; …

Inhaltlich geht es um diesen Fall.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Posting teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email