Der „flinke“ Gerichtsvollzieher

Am 18.03.2016 wird eine Zwangsvollstreckung (Abnahme der Vermögensauskunft) beantragt. Schon knapp 3 Monate später (07.06.2016) teilt der Gerichtsvollzieher mit, dass der Schuldner verzogen sei und er den Auftrag an den neu zuständigen Gerichtsvollzieher weitergeleitet habe. Der meldet sich

Weiterlesen »

beA-Logo dart nicht verwendet werden

Mit dem ERV-Gesetz (Gesetz zur Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten vom 10. Oktober 2013) wurde die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) verpflichtet, für jeden zugelassenen Rechtsanwalt ein besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA) zu schaffen. Mit der Erstellung wurde ein Dienstleister beauftragt.

Weiterlesen »

Anwaltsrobe und Werbung

Der Anwalt hat nach § 20 Berufsordnung (BORA) vor Gericht eine Robe zu tragen. Angeblich geht das zurück auf eine Kabinettsorder des König Friedrich Wilhelm I. von Preußen, der am 15. Dezember 1726 bestimmte: Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die

Weiterlesen »

Sonstige Exekution!

Ich halte mal wieder ein österreichisches Urteil in der Hand und finde die dortige Zwangsvollstreckungsandrohung schön: Die beklagte Partei ist schuldig, der klagenden Partei … zu Händen des Klagevertreters binnen 14 Tagen bei sonstiger Exekution zu bezahlen. Darf

Weiterlesen »

Inkasso? – lieber gleich zum Anwalt

Die Kosten eines Inkassobüros sind neben den Kosten eines für das Inkasso (außergerichtlich) eingeschalteten Rechtsanwalts nicht erstattungsfähig; der Gläubiger muss diese Kosten allein tragen. Darauf weist Rechtslupe unter Verweis auf eine Entscheidung des AG Coburg (Amtsgericht Coburg, Beschluss

Weiterlesen »

FATCA Selbstauskunft

Meine Bank – bei der auch mein minderjähriger Sohn ein spezielles U18-Girokonto hat – schickt mir eine „Selbsauskunft zur steuerlichen Ansässigkeit Ihres Kindes“. Aufgrund der FATCA-USA-Umsetzungsverordnung sei man verpflichtet, Daten zu erheben und letztendlich in die USA zu

Weiterlesen »